JUNGHUNDEGRUPPE (Basis-Ausbildung)


... die Vorbereitung auf den "Ernst des Hundelebens".

Hunde ab sechs Monate beginnen in unserer Junghundegruppe langsam die "echte" Ausbildung. Bisher durften sie als Welpen noch toben und Sozialverhalten mit Artgenossen erfahren. Beim Hund beginnt nun die erste "Rüpelphase". Er kommt icht mehr, wenn man ihn ruft und alle anderen Dinge scheinen ihm nun wichtiger zu sein als Frauchen oder Herrchen. Nun ist besondere Geduld und Konsequenz in der Ausbildung gefragt.

 

Ziele der Ausbildung

In der Junghundegruppe dürfen sich die Vierbeiner auch noch manchmal mit ihren Kameraden austoben, bevor es mit Frauchen oder Herrchen an die Arbeit geht. Hier werden aber auch die Methoden in Bezug auf die Basis-Gehorsamsübungen vermittelt. Der Hund lernt die ersten Schritte "Fuß" laufen, sitzen oder liegen zu bleiben etc., damit er bestens vorbereitet ist, wenn er mit ca. 12 Monaten in eine der Leistungsgruppen wechselt.

 

Inhalte der Ausbildung

In der Junghundegruppe werden wir u. a. die folgenden Themen in Theorie und Praxis behandeln und erlernen:

 

  • Bindungsaufbau zwischen Mensch und Hund
  • Aufmerksamkeit des Hundes erlernen
  • Hundespielzeug (Was ist richtig und sinnvoll?)
  • Leinen, Geschirre, Halsbänder (Welche zu welchem Zweck?)
  • Ausführung der Hörzeichen Sitz, Platz, Bleib
  • Ausführung Abrufen, Fuß-Gehen, Vorsitzen
  • und einiges mehr

 

Das perfekte Ausführen der Übungen ist hierbei zunächst nicht so wichtig, sondern der Aufbau einer vertrauensvollen Bindung zwischen Mensch und Hund. Unter fachkundiger Anleitung lernen wir die Körpersprache des Hundes zu deuten und verstehen recht bald die angeborenen Verhaltensweisen des Hundes.